MIT INNOVATIONEN
ZUKUNFT GESTALTEN

WAS WIR DAZU BEITRAGEN

Aktuelle Veröffentlichungen und Bekanntmachungen

„Breaking the Bias“ – Abschlussveranstaltung des Projekts Westfälische Erfinderinnen – 16. Mai 2024 – Campus Gelsenkirchen der Westfälischen Hochschule - 09.04.2024

Hochkarätige Speaker:innen laden zu einem inspirierenden Vortrags- und Diskussionsabend über Herausforderungen & Potenziale weiblicher Innovation in Ruhrgebiet und Münsterland

Hochkarätige Speaker:innen laden zu einem inspirierenden Vortrags- und Diskussionsabend über Herausforderungen & Potenziale weiblicher Innovation in Ruhrgebiet und Münsterland.

Das Forschungsprojekt „Westfälische Erfinderinnen“ hat in den vergangen drei Jahren eindrucksvoll die Leistungen, aber auch Herausforderungen von Innovatorinnen in den Regionen Ruhrgebiet und  Münsterland beleuchtet und gezeigt, wie Expertinnen in der eigenen Region besser gefunden und sichtbar(er) gemacht werden können.


Zum Abschluss des Projekts lädt das Team zu einem inspirierenden anregenden Diskussionsabend mit hochkarätigen Speaker:innen und kurzweiligem Programm ein. Im Mittelpunkt des Abends steht die Frage, wie innovative Frauen mehr Gewicht in der öffentlichen Debatte bekommen.

Wann & Wo?
16. Mai 2024 (Einlass 16:30 Uhr)
Westfälische Hochschule, Neidenburger Str. 43, 45877 Gelsenkirchen

Programmhighlights

● Keynote „Breaking the Bias“ durch Magdalena Rogl (Autorin und Diversity & Inclusion Lead Microsoft Germany)

● Zusammenfassung der wichtigsten Projektergebnisse

● Podiumsdiskussion mit renommierten Teilnehmer:innen:

► Prof. Dr. Julia Frohne
(Professorin für Kommunikationsmanagement, Mitinitiatorin des Projektes WE!)
► Bernd Büdding
(Geschäftsführer der GFW Greven mbH)
► Dr. Wiebke Lüke
(Gründerin und Geschäftsführerin der WEW GmbH)
► Katrin Kroemer
(Chefredakteurin TOP Magazin RUHR, Bundesschatzmeisterin des Deutschen Journalisten-Verbandes)
► Christina Rouvray
(Projektleitung Meta-IFiF)

Der anschließende Empfang bietet ausreichend Gelegenheit, sich mit unseren Projektpartnerinnen und -partnern, den Innovatorinnen und dem Forschungsteam weiter auszutauschen und zu vernetzen.

Zur Anmeldung und zu allen weiteren Infos geht es hier