fair.bee4All

Velomobile als Lösung für eine barrierefreie Teilhabe an nachhaltiger Individualmobilität für öffentliche Einrichtungen, Beschäftigungsinitiativen, Sozial- und Umweltwirtschaft (fair.bee4All)

Die Verkehrswende schließt Teile der Gesellschaft sowie gemeinnützige Unternehmen und öffentliche Einrichtungen bisher weitgehend aus. Insbesondere fahrradähnliche Lösungen bieten jedoch neue Chancen zur Teilhabe dieser Zielgruppen an zugleich nachhaltiger und kostengünstiger Individualmobilität. Im Projekt „fair.bee4All“ soll der Prozess vom Engineering über die Montage bis hin zur Nutzung gemeinsam mit einem Pilotkunden aus dem diakonischen Bereich validiert und anschließend standardisiert werden. Im Pilotprojekt wird eine Fahrzeuglösung für die entsprechenden Anwendungsszenarien entwickelt, die Fahrzeuge montiert und durch integrierte Mobilitätskonzepte für eine Vielzahl von Anwendungen nutzbar gemacht. Ausgehend von mehreren bereits entwickelten Prototypen und Mock-ups soll im Zuge des Vorhabens ein vierrädriges, wettergeschütztes, elektrisch koangetriebenes Pedalfahrzeug in Modulbauweise bis zur Marktreife weiterentwickelt werden.

Weitere Informationen sind der Projektwebsite www.fairbe.de zu entnehmen.

Gefördert wird das Projekt im Förderprogramm Start-up Transfer.NRW des Ministeriums für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen aus Landes- und EFRE-Mitteln.

Projektlaufzeit: 01.01.2021 – 30.06.2022

Mitarbeiter*innen: Helen Kessel, Michael Roch

 

<Zurück zur Übersicht